Filament3Dp Project

3D-Druck in Metall „vom Feinsten“

Das von dem niederösterreichischen high-tech Unternehmen RHP-Technology GmbH gemeinsam mit dem innovativen Start-Up Evo-Tech GmbH aus Oberösterreich perfektionierte Verfahren kombiniert 3D-Druck mit dem Pulverspritzguss für Metall und Keramik.

RHP-Technology GmbH ist spezialisiert auf die Herstellung von Sputtertargets für die Herstellung dünnster Schichten aus speziellen Materialien. Aber auch bei Technologien wie Pulverspritzguss (PIM) oder innovativen Hochleistungs-Kühlkörpern kann RHP auf umfangreiche Erfahrungen verweisen.„Wenn Metall und Keramik 3D-Druck in der Österreichischen KMU Landschaft Fuß fassen wollen, dann müssen die Anschaffungs- und Betreibungskosten zu den finanziellen Möglichkeiten der interessierten Firmen passen!“ Diese Überlegung waren für Michael Kitzmantel, Geschäftsführer der RHP und Markus Kaltenbrunner, Gründer und CEO der Evo-Tech GmbH die Triebfeder der Entwicklung. Das entwickelte und nun zum Kauf angebotene System besteht aus einer Auswahl an Industrie 3D-Druckern, Metall- oder Keramik-Filamenten – dem Grundmaterial zur Herstellung der 3D Geometrien - und einem Leistungsangebot zum Sintern der hergestellten Bauteile zu soliden Werkstücken.Grundsätzlich ist die Kombination von 3D-Druck und PIM bekannt. RHP und Evo-Tec wollten sich aber nicht nur auf der Kostenseite vom Mitbewerb abheben. Das Verfahren wurde so weit perfektioniert, dass nun feinste Strukturen bis in den Bereich von wenigen Millimetern realisiert werden können!

news.wko.at, September 2019

Article: "FMP Metall-3D Druck", X-Technik Magazin 2019

Filament printing

for Metals, Hardmetals and Ceramics