White Papers

DIACOOL: Metal-Diamond Heatsinks

Zuverlässige Entwärmungskonzepte sind gefragt, denn in vielen Fällen reicht der Einsatz von Standardkühlkörpermaterialien wie Aluminium oder Kupfer nicht aus. Smarte Designs, Aufbaukonzepte und neue wärmeableitende Materialsysteme müssen erforscht und entwickelt werden.

Diamant ist ein ausgezeichneter Wärmeleiter, besitzt jedoch eine sehr geringe thermische Ausdehnung und die Bearbeitung erweist sich als besonders aufwendig. DiaCool verwendet Diamantpulver als Füllmaterial in einer Metallmatrix.


ENTBINDERN UND SINTERN VON FFF BAUTEILEN

Generative Herstellung (vulgo 3D-Druck) von Metallen ist meist ein sehr kostspieliges Unterfangen. Ein erfolgversprechender Ansatz zur Reduktion der Herstellkosten findet sich in der Kombination von Fused Filament Fabrication (FFF) mit pulvergefüllten Filamenten und der Technologie des Metall-/Keramikspritzgusses. In dieser Technologie wird über das generative Verfahren ein Grünteil (Verbund aus Metall-/Keramikpulver und Kunststoffbinder) hergestellt und anschließend entbindert und zum finalen Bauteil gesintert. Die beiden letzten Verfahrensschritte stellen neben dem eigentlichen Druckprozess des Grünkörpers wesentliche Einflüsse auf die Werkstoff- und Bauteileigenschaften dar. Das vorliegende Paper skizziert eine Übersicht über die unterschiedlichen Verfahren und diskutiert die Möglichkeiten und Stellschrauben der unterschiedlichen Verfahrensteile.